Abgehängte Holzunterkonstruktion

Abgehängte Holzunterkonstruktion für eine Akustikdecke

Geeignet für Deckenmontage mit mittlerer bis großer Abhängehöhe, wenn genügend Raumhöhe vorhanden ist bzw. Installationen integriert werden müssen. Um die gewünschte Schallabsorptionswirkung zu erreichen, muss im Hohlraum die im Datenblatt angegebene Dämmstoffstärke eingebracht werden (in den meisten Fällen 50mm Steinwolle mit ca. 35 kg/m³).

Ausführung:

Die Paneele müssen mindestens 48 Stunden vor der Montage im Raum akklimatisieren.

  • Befestigung eines (z.B. bei Gipskartondecken üblichen) Abhängedrahtes bzw. Noniusabhängesystems an der Decke
  • Unterteil des Abhängesystems – Variante für Holzunterkonstruktion auf Traglattung aufschrauben und mit Oberteil verbinden
    • Dimensionierung der Traglattung mindestens 60×40 mm
    • die Holzleisten der Traglattung dürfen höchstens einen Abstand von 80 cm zueinander haben
    • die Traglattung sollte abwechselnd rechts und links abgehängt werden, um das seitliche Abkippen zu vermeiden
    • Unebenheiten können durch die verstellbaren Abhänger ausgeglichen werden
  • Montagelattung im Winkel von 90° an Traglattung anschrauben
    • Dimensionierung der Montagelattung mind. 50×30 mm
    • Lattungsabstand 600 – 800 mm
    • Schraubenlänge mind. 2 x Lattungsstärke

Bitte beachten Sie unsere generellen Verarbeitungshinweise hier.