Trikustik Profi-Chat

Altholzsorber

Der ALTHOLZSORBER*

Raumakustik-Lösungen mit Geschichte

*sorbere (lat.)….schlürfen, verschlucken, aufsaugen. Die Natur liefert das Rohmaterial. Wir sorgen für die akustische Aktivierung mit speziellen Löchern oder Schlitzen. Gemeinsam mit der Dämmung entsteht so der optimale „Schall-Schlucker“ für jede Raumanwendung.

altholz_Logo-www-Slogan_D_4c_web

ÖKOLOGIE > Basis ist altes und sorgsam aufbereitetes Massivholz
REGIONALITÄT > Das originale Material stammt aus Zentraleuropa
RAUMKLIMA > Nur Emissionen von natürlichem Holz in der Raumluft
RAUMAKUSTIK > Wählbar aus mehreren zertifizierten Varianten
NACHHALTIGKEIT > Alle Aufbauteile wieder demontier- und recyclebar

Original sonnenverbrannt grau

Original sonnenverbrannt grau

TRIKUSTIK_Altholzsorber-sonnenverbrannt-grau_S14N2_web
TRIKUSTIK_Altholzsorber_sonnenverbrannt-grau_S30N2_web
TRIKUSTIK_Altholzsorber_sonnenverbrannt-grau_S45_29_13N3_web
Original sonnenverbrannt braun

Original sonnenverbrannt braun

TRIKUSTIK_Altholzsorber_sonnenverbrannt-braun_S14N2_web
TRIKUSTIK_Altholzsorber_sonnenverbrannt-braun_S30N2_web
TRIKUSTIK_Altholzsorber_sonnenverbrannt-braun_S45_29_13N3_web
Mittelware alter Balken-Eiche

Mittelware alter Balken-Eiche

TRIKUSTIK_Altholzsorber_Mittelware-alter-Balken_S14N2_web
TRIKUSTIK_Altholzsorber_Mittelware-alter-Balken_S30N2_web
TRIKUSTIK_Altholzsorber_Mittelware-alter-Balken_S45_29_13N3_web
Original Deck Eiche

Original Deck Eiche

TRIKUSTIK_Altholzsorber_Original-Deck-Eiche_S14N2_web
TRIKUSTIK_Altholzsorber_Original-Deck-Eiche_S30N2_web
TRIKUSTIK_Altholzsorber_Original-Deck-Eiche_S45_29_13N3_web
Mittelware original Altholz, wurmig

Mittelware original Altholz, wurmig

TRIKUSTIK_Altholzsorber_wurmig_S14N2_web
TRIKUSTIK_Altholzsorber_wurmig_S45_29_13N3_web
TRIKUSTIK_Altholzsorber_wurmig_S30N2_web
original sonnenverbrannt hellbraun

original sonnenverbrannt hellbraun

TRIKUSTIK_Altholzsorber_sonnenverbrannt-hellbraun_S14N2_web
TRIKUSTIK_Altholzsorber_sonnenverbrannt-hellbraun_S30N2_web
TRIKUSTIK_Altholzsorber_sonnenverbrannt-hellbraun_S45_29_13N3_web

Als Unternehmen fest verwurzelt im niederösterreichischen Waldviertel liegt die Wertschätzung für das Material Holz und seine sorgsame Bearbeitung in unserer DNA. Mit unserem Partner ALTHOLZ haben wir daher eine einzigartige Kollektion entwickelt, welche echtes altes Holz mit all seiner Geschichte mit optimaler raumakustischer Wirkung kombiniert. Die Spuren alter Handwerkskunst und aufwändiger Holzbearbeitungsmethoden, Gebrauchsspuren und natürliche Alterung sorgen für eine unvergleichliche Patina vieler Jahrzehnte, die künstlich nicht herstellbar ist.

PRODUKTEIGENSCHAFTEN

> Akustikpaneel aus 3-Schicht-Platte, Stärke ca. 20mm> Oberfläche: roh
> Akustikvlies: Rieselschutz zwischen Platte und Dämmung
> Perforationen: ausgewählte NUTFORM Varianten
> Besonders montagefreundlich durch Nut/Feder Verbindung

Decklagen aus Altholz-Oberflächen

– original sonnenverbrannt grau, braun, hellbraun
– Mittelware original Altholz, wurmig
– original Deck Eiche
– Mittelware alter Balken-Eiche

Akustische Perforationen

Wir haben 3 vielseitig einsetzbare Varianten ausgewählt. Optimale akustische Wirkung für die meisten Raumsituationen und gleichzeitig minimale Änderung der hochwertigen Altholz-Oberfläche.
– S14N2
– S45/29/13N3
– S30N2

ANWENDUNGSBEREICH

Der Woodsorber ist sehr vielfältig im Raum einsetzbar. Ob als Wand-/Deckenverkleidung, Decken-Einlegeplatte oder als Bauteil eines Raumteilers bzw. Deckensegels. Ideal für:

– Gastronomie
– Hotellerie
– Ruheräume
– Versammlungsstätte
– Büro- und Besprechungsräume
– Homeoffice und Wohnräume

AUFBAU UND MONTAGE

Der Aufbau von Verkleidungen an Wand oder Decke kann aus verschiedenen Materialien (Holz oder Metall) sehr einfach hergestellt werden Hinter dem Paneel ist je nach akustischer Anforderung in der Regel eine Dämmschicht vorgesehen. Diese kann aus Schafwolle oder Mineralwolle bestehen. Besonders montage-freundlich ist die Formatvariante NUTFORM-Lamelle durch die fugenlose Verbindung mittels Nut und Feder. Mehr Informationen zu Montagevorbereitung und Tipps zur praktischen Durchführung finden Sie hier: Montage