Verarbeitungshinweise

Akustikwand fördert Entspannung - Trikustik

 

Verarbeitungshinweise
für Elemente einer Akustikwand bzw. Akustikdecke aus Holz

Lagerung

Schützen Sie alle Elemente für eine Akustik Wandverkleidung bitte vor Feuchtigkeit. Bedenken Sie auch, dass speziell Neubauten häufig eine erhöhte Bodenfeuchtigkeit aufweisen. Bitte beachten Sie dazu unsere Hinweise zum Quell- und Schwindverhalten weiter unten.

Holz ist ein Naturprodukt

Holz ist ein Naturprodukt und weist daher in Farbgebung und Maserung Schwankungen auf. Selbst innerhalb eines Stammes treten Unterschiede auf. Wenn das optische Erscheinungsbild sehr homogen gehalten werden soll, empfehlen wir, die Akustik Wandpaneele oder Deckenpaneele vor Montagebeginn zu sortieren.

Quell- und Schwindverhalten

Durch die Perforation vergrößert sich die Oberfläche der Paneele. Sie weisen dadurch ein erhöhtes Quell- und Schwindverhalten (Materialdilatation) auf. Der Einbau sollte daher unter ähnlichen raumklimatischen Bedingungen erfolgen, wie es für die künftige Nutzung zu erwarten ist. Die Paneele sollten daher mindestens 3 Tage vor dem Einbau zur Akklimatisierung im gleichen Raum gelagert werden.

Die Luftfeuchtigkeit für MDF-Paneele im Raum soll zwischen 35% und 60% betragen, die Raumtemperatur zwischen 18° und 30° liegen. Unter diesen Voraussetzungen kann die Materialdilatation 1 – 1,5 mm pro 1000 mm betragen. Für die Montage wird daher empfohlen die Elemente mit einer Dehnungsfuge von mindestens 1,5 mm pro Laufmeter zu montieren. Sind die Dehnungsfugen zu gering, kann dies bei erhöhter Luftfeuchtigkeit zum Schüsseln (Verformung) der Elemente führen.

Pflege- und Reinigungshinweise

Die Langlebigkeit der Oberflächen hängt auch von der richtigen Pflege und Reinigung ab. Alle Informationen dazu finden Sie hier:  TRIKUSTIK Pflegehinweise

Reklamationen

Wir ersuchen Sie, Reklamationen so rasch als möglich, jedenfalls vor Montagebeginn, zu melden. Wenden Sie sich dazu jederzeit an unsere Servicemitarbeiter. Alle Kontaktdaten finden Sie hier.